Projektpartner

Obwohl wir noch ein sehr junger Verein sind, können wir schon über ein solides und weit gefächertes Netz von Projektpartnern verfügen. Darauf sind wir sehr stolz. Bereits in der relativ kurzen Zeit seit unserer Gründung 2009, konnten wir dank unserer Partner unsere Hilfe und Förderung an wichtigen Stellen ansetzen. 

Wir sind uns sicher, dass wir vertrauensvolle, professionelle und leidenschaftliche --> die richtigen Projekt- und Aktionspartner gefunden haben.

Wir haben darüber hinaus engen und  zunehmend intensiver werdenden Kontakt zu einer Vielzahl von Vereinen, Stiftungen und Organisationen.

Miteinbeziehen möchten wir als "Projektpartner" die für unseren Verein typische Bandbreite an stets aufmerksamen Tipp-, Ideen- und Impulsgebern, Helfern, Mitarbeitern und "Mitdenkern", die uns auf vielfältige Art und Weise unterstützen und begleiten. 

Schließlich und zu guter Letzt unser wichtigster "Projektpartner": Sie liebe Mitglieder, Spender, Freunde und Förderer von Schuhmuckl e. V.. Ohne Sie und Ihre großzügige Unterstützung und Hilfe wäre unsere Arbeit und die notwendige und wertvolle Hilfe in so vielen Bereichen nicht möglich!

Wir bedanken uns bei all unseren "Mitstreitern" und "Verbündeten" bei unserer Arbeit "Hilfe zur Selbsthilfe" zu leisten!

In Deutschland

missionsprokura der clarentiner in würzburg

Die Missionsprokura in Würzburg ist unsere Schnittstelle zu den Claretiner-Missionaren in Cartagena, Kolumbien. Über die Missionsprokura wird sichergestellt, dass unsere Spenden auch wirklich die entsprechende Stelle in Kolumbien erreicht.

Es ist für uns ein großes Glück, dass wir mit den Claretinern in Würzburg so freundschaftlich und herzlich zusammenarbeiten können. Das erleichtert und hilft uns sehr viel. Die beiden entsprechenden Verantwortlichen, Pater James und Benjamin Tremmel, bemühen sich und helfen sehr, unsere Wünsche und Vorstellungen entsprechend umsetzen und realisieren zu können.

Familien Schuhmacher beim Besuch der Missionsprokura in Würzburg im August diesen Jahres, links Benjamin Tremmel und rechts Pater James
Familien Schuhmacher beim Besuch der Missionsprokura in Würzburg im August diesen Jahres, links Benjamin Tremmel und rechts Pater James

treffen in würzburg am 19ten august 2011

Da wir Pater James und Benjamin Tremmel nur vom Telefon und von Mails kannten, war es uns ein großes Anliegen im August die Herren und natürlich die Missionsprokura auch einmal persönlich kennen zu lernen. Am 19ten August 2011 sind wir dann nach Würzburg gefahren. Es wurde ein wunderbarer Tag für uns alle in Würzburg.
Wir bedanken uns für den herzlichen und freundschaftlichen Empfang, die köstliche Bewirtung, die empfangene Hilfe, die wohlwollende und harmonische Begleitung und den anregenden und aufschlussreichen Gedankenaustausch.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt und es freut uns sehr, auch zukünftig mit den Claretinern "verbunden" zu sein!

 

Mehr über unseren Besuch bei den Claretinern lesen Sie bitte hier.

verein zur förderung des schulprojektes cartagena e.V., mutlangen

Der Förderverein unterstützt schon seit vielen Jahren, die "Fundacion para el desarolla de la ninez - Amor sin Fronteras" der Kolumbianerin Luz Elena Jimenez. Dies tut er, indem er durch seinen Beitrag den Kindern aus den Armenvierteln von Cartagena hilft, einen qualifizierten Schulabschluss u. a. am "Centro Educativo", aber auch an anderen, zum Teil weiterführenden Schulen, zu erreichen. Damit bekommen die Kinder und Jugendlichen eine echte Chance auf eine bessere Zukunft außerhalb der Slums. Durch die Unterstützung des Vereines werden Schuluniformen und Schulmaterialien gekauft. Zusätzlich zu den laufenden Kosten des "Centros" werden die Lehrer, der Rektor und die anderen Angestellten bezahlt. Diese erhalten nicht nur ein Gehalt, sondern auch eine (sonst hier eher unübliche) angemessene Sozialversicherung.

Dieser sehr engagierte und rührige Verein sorgt also dafür, dass der ganze Schulbetrieb des "Centro Educativo" erhalten werden kann und läuft. Mit zahlreichen kreativen und aktiven Aktionen und Veranstaltungen, mit Sponsorensuche und vor allem durch die Kinderpatenschaften, sammelt der Verein Spenden, um die wichtige und wertvolle Arbeit auch weiterhin so erfolgreich durchführen zu können.

 

Mittlerweile konnte auch zunehmend der Kontakt von "Verein" zu "Verein" ausgebaut und verstärkt werden.

 

Wir von Schuhmuckl e. V. freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein Mutlangen und sind froh, so einen starken Partner an unserer Seite zu haben!

Mitglieder des Vorstands des Fördervereins Mutlangen mit Luz Elena Jimenez (links), Rose Gaiser (Vorsitzende, dritte von rechts) und Magnus Schuhmacher
Mitglieder des Vorstands des Fördervereins Mutlangen mit Luz Elena Jimenez (links), Rose Gaiser (Vorsitzende, dritte von rechts) und Magnus Schuhmacher
Finden Sie hier den Flyer des Förderverein Mutlangen!

Auch im Jahr 2012 haben zwischen dem Förderverein Mutlangen, der Stiftung "Fundacion para el desarollo de las ninez - Amor sin Fronteras" und uns von Schuhmuckl e. V. zahlreiche sehr konstruktive Treffen und Gespräche in Mutlangen und auch in Tübingen stattgefunden. Auf diese Weise konnten wir unsere Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder in Cartagena festigen und unsere Verbundenheit stärken. Im konstruktiven Miteinander mit allen Beteiligten können wir sehr viel voneinander lernen und es tut uns gut, Energie und Leidenschaft einem gemeinsamen Ziel zu widmen.

 

Auch in 2012 wurden die "fleißigen Mutlanger" nicht müde, durch zahlreiche Aktionen Geld für die Stiftung zu sammeln. Hier sehen Sie die Mitglieder beim jährlich stattfindenden "Bärenmarkt", wo wie jedes Jahr leckere Köstlichkeiten und z. B. wundervoll gebundene Weihnachtskränze verkauft werden.

Zur weiteren und tieferen Information über den Förderverein Mutlangen finden Sie bitte hier den sehr interessanten Tätigkeitsbericht des Vereins, der auf der letzten Mitgliederversammlung vorgestellt wurde.

In Kolumbien

fundacion para el desarollo de la ninez - amor sin fronteras

Unser Hauptpartner in Kolumbien ist mittlerweile die Stiftung "Fundacion para el desarollo de las ninez - Amor sin Fronteras" (Stiftung für die Entfaltung/ Entwicklung der Kindheit - Liebe ohne Grenzen) von Luz Elena Jimenez. Durch persönlichen Kontakt in Deutschland und in Kolumbien wurde eine sehr intensive persönliche Beziehung aufgebaut.

Wir freuen uns sehr, das dynamische und engagierte Team der Stiftung unterstützen zu können und mit der Stiftung an vielen verschiedenen Projekten zusammen zu arbeiten.

 

Weitere Informationen und einen Bericht über die Arbeit der Stiftung finden Sie hier.

Bitte finden Sie hier den aktuellen Flyer der Stiftung auf Spanisch!

CLARETINER MISSION IN CARTAGENA, kolumbien

Die Claretiner in Cartagena unterhalten neben der Gemeinde Maria Auxiliadora unter anderem auch einen Comedor. Diese "Kindertafel" liegt im Problembezirk "Candelaria". Er wird von mehreren Damen betreut und betrieben. Jeden Mittag kommen etwas 75 Kinder aus der Umgebung zum Essen hierher.

Uns von Schuhmuckl e. V. ist es ein großes Anliegen, auch die Arbeit mit Kindern der Claretiner in Cartagena zu unterstützen. Dies tun wir derzeit vor allem durch eine finanzielle Förderung.

 

Hier lesen Sie mehr über unseren Besuch bei den Claretinern in Cartagena im Jahr 2009.
Hier lesen Sie mehr über unseren Besuch bei den Claretinern in Cartagena im Jahr 2011.

tafeloranisation der erzdiözese in cartagena

Ein weiterer Projektpartner ist die Erzdiözese in Cartagena. Leider ist hier die Kontaktaufnahme nicht sehr einfach und derzeit nicht richtig darstellbar. Wir bleiben aber auf alle Fälle aktiv um auch hier schnellst möglich wieder den Kontakt herstellen zu können.

Wenn Sie mehr über die Erzdiözese und die Arbeit erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.

carolin breinlinger

Schuhmuckl e. V. unterstützt seit September 2012 auch die Tuttlingerin Carolin Breinlinger. Caro ist mit dem Bundesfreiwilligendienst "Weltwärts" in Cartagena, Kolumbien. „Weltwärts“ übernimmt einen Teil der Reise- und Verpflegungskosten, der Rest sollte durch Spenden selbst gesammelt werden. Caro wird in Cartagena in einer Schule arbeiten und wohnen, wo sie Kinder unterrichtet und aushilft, wo "Not an der Frau" ist.
Wir freuen uns sehr mit Carolin jemand gefunden zu haben, der sich ebenfalls in Cartagena für die Kinder einsetzt und wir helfen ihr sehr gerne. Neben der finanziellen Hilfe freuen wir uns, Ihr auch unsere Kontakte·anbieten und unsere Freunde in und um Cartagena vorstellen zu können.
Im Zuge seiner Kolumbienreise 2012 hat Stefan Schuhmacher auch Caro besucht, Erfahrungen und Neuigkeiten ausgetauscht und über ihre und unsere Arbeit in Kolumbien gesprochen. Darüber hinaus haben sie zusammen mit Carolins Freundin Doro und unseren Freunden verschiedene Ausflüge unternommen.
Hier finden Sie Carolins Infoflyer (Vorderseite, Rückseite). Wenn Sie Caro helfen und unterstützten wollen finden Sie dort entsprechende Daten, oder Sie wenden Sich einfach an uns von Schuhmuckl e. V.!

 

Wir wünschen Carolin eine tolle und wundervolle Zeit in Cartagena!

kinderhort corporacion casa estudio - "la casita de bogota"

Im Süden von Kolumbiens Hauptstadt Bogotá, im Viertel Granjas de San Pablo befindet sich die gemeinnützige Einrichtung "Corporación Casa Estudio - La Casita de Bogotá". Sie wurde 1982 vom Jesuitenpater Peter Musto und Frau Herna Munoz mit dem Ziel gegründet, Kinder, deren Eltern tagsüber arbeiten, von der Straße zu holen und sie von den Gefahren zu bewahren, die von so einem Leben auf der Straße ausgehen.

 

 

Mehrere Mitarbeiter und Erzieher betreuen ca. 90 Kinder im Alter von sechs bís 14 Jahren. Die Kinder kommen in zwei Schichten in die Einrichtung. Der eine Teil, der am Vormittag kommt hat mittags Schule, der andere Teil, der nachmittags kommt geht entsprechend morgens in die Schule - so kann das Haus optimal genützt werden.

"La Casita" kontrolliert regelmäßig den Schulbesuch der Kinder und sorgt dafür, dass sie sich in der freien Zeit nicht auf der Straße herumtreiben. Außerdem bekommen sie ein warmes Mittagessen und eine Pausenmahlzeit. Damit wird eine regelmäßige und ausgewogene Ernährung sichergestellt. Die Eltern der Kinder sollen bei ihrer Erziehung unterstützt und keinesfalls ihrer Verantwortung für die Kinder enthoben werden. Deshalb erhalten sie von den Erziehern in "La Casita" Beratung in Fragen der Erziehung, Familienplanung und Ehe. Auch für Fragen des täglichen Lebens stehen ihnen die Fachleute von "La Casita" zur Verfügung und geben allgemeine Orientierungshilfe. Auch die Hausaufgaben-Unterstützung ist obligatorisch. Der Stoff der Schule wird vertieft und ergänzt, sie erhalten psychologische Betreuung und in besonderen Fällen gezielte Therapien. Regelmäßige ärztliche und zahnärztliche Untersuchungen überwachen ihre gesunde Entwicklung.

Die Finanzierung von "La Casita" erfolgt durch Spenden von Privatpersonen und Organisationen aus dem In- und Ausland. Hauptsächlich deckt sie sich aus Sammlungen des Gründers, aus Beiträgen der Jesuiten-Ordensgemeinschaft und von jungen Menschen, die die Casita besucht haben und „es geschafft“ haben. Diese früheren Besucher der Casita lassen der Kooperation auch etwas zukommen. Die Eigenbeteiligung der Eltern wird aus pädagogischen Gründen für sehr wichtig gehalten. Sie liegt bei einem monatlichen Betrag von € 4. Vielen der Eltern ist jedoch selbst das nicht möglich. Das begrenzte Budget von "La Casita" reicht nicht aus, um den Einnahmeausfall durch fehlende Elternbeiträge zu kompensieren.

Ein weiterer Förderer von "La Casita" ist die "Ada - Adoptionsberatung e. V." - die Adoptionsagentur, über die auch Stefan und Sabine Schuhmacher Ricardo adoptiert haben. Die Ada unterstützt eine Reihe von Projekten und Programmen im Ausland, die Kinder helfen, ein würdiges Leben in ihrer Heimat führen zu können. Die Ada war es auch, die uns auf dieses tolle Programm aufmerksam gemacht hat!

Bei einem persönlichen Besuch im Herbst 2012 konnten wir uns von der Notwendigkeit überzeugen, uns auch hier zu engagieren, damit dieses wichtige, langjährig wirkungsvolle Maßnahme für die Straßenkinder von Bogotá erhalten bleiben kann. Bereits im November des selben Jahres konnte eine erste finanzielle Zuwendung seitens Schuhmuckl e. V. erfolgen.

 

Wir freuen uns darauf und hoffen, diese wirkungsvolle und "lehrreiche" Instituttion auch zukünftig unterstützen und begleiten zu können!

Weitere Projektpartner und Unterstützer